Schlagwort Gedenken

27.01.1945 @ Befreiung Auschwitz

Bild von 579020 auf Pixabay

Geschich­te unter Port Woling - Die Befrei­ung von Ausch­witz - die­ser viel­fach aus­ge­zeich­ne­te Doku­men­tar­film ent­hält Film­auf­nah­men, die sowje­ti­sche Kame­ra­män­ner nach der Befrei­ung von Ausch­witz zwi­schen dem 27. und 28. Febru­ar 1945 dreh­ten. Die Authen­ti­zi­tät der Doku­men­te wird gewahrt. Gedenk­tag an die Befrei­ung … … des faschis­ti­schen Kon­­zen­­tra­­ti­ons- und Ver­nich­tungs­la­gers Ausch­witz ist der 27. Janu­ar eines jeden Jahres.…

mehr lesen

30.09.1941 @ Babyn Jar

Geschich­te Port Woling - Erin­nern wir uns an Babyn Jar, einem der größ­ten Gewalt­ex­zes­se in der moder­nen Mensch­heits­ge­schich­te Die neu­en Täter sind unter uns Das Schrei­ben die­ser Zei­len fällt in Anbe­tracht des The­mas schwer. UND TROTZDEM … … erin­nern wir uns. LEUTE, HÖRT ZU … … HEUTE VOR 80 JAHREN geschah es - in → Babyn Jar! Babyn Jar (über­setzt…

mehr lesen

22.06.1941 @ Überfall auf die Sowjetunion

Das Nürn­ber­ger Tri­bu­nal (1945-1946) ver­ur­teil­te die Kriegs­ver­bre­cher, die die Welt­herr­schaft anstreb­ten. Über­fall Der deut­sche Angriffs­krieg gegen die Sowjet­uni­on Der Krieg begann vor 80 Jah­ren am 22. Juni 1941 mit dem Über­fall der deut­schen Wehr­macht auf die Sowjet­uni­on. Er ende­te nach der Schlacht um Ber­lin am 8. Mai 1945 mit der Befrei­ung Deutsch­lands vom Faschis­mus und einer…

mehr lesen

01.09.1939 @ Euthanasie-Erlass

01Geschichte Port Woling - Eutha­na­sie in der NS-Dik­ta­tur - was geschah - eine NS-His­to­rie im indi­rek­ten Ver­gleich … Eutha­na­sie & Gesund­heit in der NS-Dik­ta­tur Vor 80 Jah­ren zum Ende des Jah­res 1940 - Deutsch­lands ers­te Wel­le einer Eutha­­na­­sie-Kam­­pa­­g­ne und Tötungs­ma­schi­ne­rie lief auf Hoch­tou­ren. Im Ergeb­nis wur­den wäh­rend der NS-Dik­­ta­­tur hun­dert­tau­sen­de Behin­der­te gene­ral­stabs­mä­ßig orga­ni­siert ermor­det. Wann begann bzw.…

mehr lesen

09.11.1938 @ Kristallnacht

Ausschwitz - Bild von pixabay.com, unter der CC0 Public Domain zur freie Nutzung

Wie Alles begann … Auf­klä­rung Port Woling – Reichs­po­grom­nacht Geden­ken an Tage im Novem­ber und die Kris­tall­nacht 80 Jah­re danach - Neu­auf­la­ge oder Ler­nen? Die Nacht vom 9. auf den 10. Novem­ber 1938. Wir ken­nen Sie unter dem Begrif­fen »Kris­tall­nacht« und »Reichs­po­grom­nacht«. Sie lei­te­te nicht nur die Novem­ber­po­gro­me im Jahr 1938 ein. Die Pogrom­nacht war der Start­schuss eines…

mehr lesen

22.02.1943 @ Geschwister Scholl

Geschich­te Port Woling - In Geden­ken an die Geschwis­ter Scholl und den Wider­stand gegen Nazis Ermor­dung der Geschwis­ter Scholl und Wider­stand Ihr Wider­stand hielt die Nazis nicht auf. Doch ohne sie fehl­te ein mora­li­sches Fun­da­ment, das auch heu­te zu Auf­klä­rung ver­pflich­tet. Der Huma­nis­mus wäre an Vor­bil­dern ärmer. Die letz­ten Auf­zeich­nun­gen Sophies lau­te­ten: “So ein herr­li­cher, son­ni­ger Tag & ich…

mehr lesen

20.01.1942 @ Protokoll des Wahnsinns

Geschich­te Port Woling - Lie­be Freun­de, ich erin­ne­re an ein Doku­ment des Natio­nal­so­zia­lis­mus Das Wan­nen­see-Pro­to­koll Geschich­te im Spie­gel Nazi-Par­­tei­­grö­­ßen orga­ni­sier­ten den Holo­caust! Nein, ich rede nicht vom Dresd­ner Auf­tritt des Nazi-Pro­­­pa­­gan­­dis­­ten »Hoekk­ler« im Jahr 2017, ich erin­ne­re an kaum in Wor­te Fass­ba­res. Ich erin­ne­re an Geschich­te, vom an einem Tag beschlos­se­nen, sys­te­ma­ti­schen, mil­lio­nen­fa­chen Ent­rech­tun­gen und Mas­sen­mor­den gegen…

mehr lesen

25.03.1920 @ Den Märzgefallenen

Geden­ken Port Woling - Erin­ne­rung an die März­ge­fal­le­nen 25. März 1920 - die Mor­de von Mech­ter­städt … … in Fol­ge des Kapp-Putsch am 13. März 1920 Der Kapp-Putsch - letzt­lich ein rech­ter Mili­tär­putsch - war der kon­ter­re­vo­lu­tio­nä­re Putsch­ver­such gegen die nach der Novem­ber­re­vo­lu­ti­on (1918/1919) geschaf­fe­ne Wei­ma­rer Repu­blik - gegen die jun­ge, ers­te deut­sche Repu­blik, die gera­de erst knapp…

mehr lesen

20.07.1944 @ Operation Walküre

Geschich­te Port Woling - Men­schen wie Stauf­fen­berg, nicht feh­ler­frei, aber trotz­dem unbeug­sam auch gegen sich selbst, …, sie ver­die­nen unse­re Hoch­ach­tung. Ehre, wem Ehre gebührt Der 20. Juli ist immer eine Mah­nung, … … die in der Gegen­wart real exis­tie­ren­den Irren der Neu-Rech­­te, als auch Jene im kol­la­bie­ren­den Kapi­ta­lis­mus (in der → Poli­ti­schen Klas­se), die durch eine…

mehr lesen

Einer trage des anderen Last

Nach­ruf vom 24.09.2014 - Wolf­gang Held ist tot Wolf­gang Held trug des ande­ren Last Ein Tole­ran­ter ist gegan­gen – der Schrift­stel­ler → Wolf­gang Held. Alt war er gewor­den, um den Tod zu begrü­ßen wie einen Freund. Eine Last war von ihm gefal­len. Bis zu die­sem Zeit­punkt konn­te er sei­nen Lei­den ein Schnipp­chen schla­gen – denn er schrie…

mehr lesen

Marcel Reich-Ranicki

Canyon - Bild von pixabay.com, unter der CC0 Public Domain zur freie Nutzung

Die­se Erin­ne­rung darf nicht ver­blas­sen Zeu­ge sei­ner Zeit Der Publi­zist → Mar­cel Reich-Rani­cki ist 93jährig gestor­ben. Er konn­te auf eine ehr­li­che, über­zeu­gen­de Art → “end­los neu­gie­rig und unbe­sieg­bar radi­kal” sein. Es geht ein Zeu­ge und Opfer einer Zeit mit unend­li­chem Ter­ror, Füh­rer­kult, Faschis­mus, Mili­ta­ris­mus, Ras­sis­mus, Men­schen­ver­ach­tung, maß­lo­sem Pro­fit­stre­ben, Krieg und Ver­nich­tung. Er selbst ret­te­te als Ver­folg­ter die Deutsche…

mehr lesen