Unser Feind - unsere Losung

Aktua­li­siert 18.09.2023

Akti­on Port Woling - Zu oft haben wir von heu­ti­gen Schein­de­mo­kra­ten die Losung “Nie wie­der …” und “Weh­ret den Anfän­gen” gehört. “Nie­der mit dem Faschis­mus” hören wir von ihnen nicht, denn sie selbst sind ja Quel­le der voll­zo­ge­nen Anfän­ge und Ver­kör­pe­rung des neu­en, wie­der erstark­ten Faschis­mus. Sie sind Jene, die ukrai­ni­schen Faschis­ten hofie­ren - Jene, die geschichts­ver­ges­sen die Rol­le der Sowjet­uni­on bei der Befrei­ung vom Hit­ler-Faschis­mus schmä­lern oder ganz leug­nen - Jene, die durch ihre mili­ta­ris­ti­sche, krie­ge­ri­sche, revan­chis­ti­sche und aso­zia­le Poli­tik dem Faschis­mus in sei­ner am meis­ten aggres­si­ven und revan­chis­ti­schen Aus­prä­gung die Steig­bü­gen halten.


Antifaschismus

Antifaschismus leben, …

… bedeu­tet heu­te, nicht nur Bekun­dun­gen vor­zu­neh­men, son­dern den bereits voll­zo­ge­nen Anfän­gen des Faschis­mus aktiv zu begeg­nen, sich umfas­send mit Wesen und Geschich­te von Faschis­mus sowie Krie­gen zu beschäf­ti­gen, ent­spre­chen­de Auf­klä­rung vor­zu­neh­men, aktiv für den Frie­den ein­zu­tre­ten (unter Berück­sich­ti­gung der Jahr­zehn­te lan­gen Rol­le des Haupt­kriegs­trei­bers und -ver­bre­chers seit dem 2. Welt­krieg, der US-Admi­nis­tra­ti­on) und jeden der Täter eines neu­en Nazis­mus in Deutsch­land und dar­über hin­aus zu entlarven.

Feindbilder?

Wir wol­len kei­ne Feind­bil­der auf­bau­en. Wir kön­nen aber kei­nem Feind wei­chen, der sich in Angriffs­hal­tung gegen­über dem Groß­teil der Gesell­schaft selbst dekla­riert und posi­tio­niert hat.

Laut Klaus Mar­tin Schwab - deut­scher Vor­sit­zen­der des Welt­wirt­schafts­fo­rums (WEF) - befin­det sich die Welt in einem von der glo­ba­len Eli­te gesteu­er­ten Umbruch. Die­se Eli­ten ver­kün­den offen den Gre­at Reset, in dem die Pan­de­mie eine befris­te­te Gele­gen­heit dar­stellt, in der Welt einen Neu­start vor­zu­neh­men (Quel­le: Klaus Schwab in sei­nem Welt­best­sel­ler „The Gre­at Reset”). Coro­na brach­te die aller­bes­te Gele­gen­heit für eine Zei­ten­wen­de zur Unter­maue­rung und zum Aus­bau der Stel­lung des US-Hege­mons und des Wes­tens. Klaus Schwab hat öffent­lich die aktu­el­le Kri­se als ein zeit­lich begrenz­tes Fens­ter beschrie­ben, um Wirt­schaft und Gesell­schaft in ihrer bis­he­ri­gen Form zu zer­stö­ren und nach Fas­son der Eli­ten tota­li­tär umzubauen.

Die ver­häng­nis­vol­le WEF-Agen­da umreißt Klaus Schwab u.a. so: „Im Jahr 2030 wer­den Sie nichts besit­zen und glück­lich sein.“ Er spricht auch davon, dass die Staa­ten im Wesent­li­chen ihre natio­na­le Sou­ve­rä­ni­tät und die Men­schen ihre indi­vi­du­el­len Frei­hei­ten auf­ge­ben sowie die Gesell­schaft die Herr­schaft an Exper­ten abgibt. Ihre Agen­da ist die tota­le Welt­herr­schaft in einer neu­en Welt­ord­nung. In den wich­tigs­ten Fra­gen unse­res Lebens wer­den die Men­schen kei­ne Wahl mehr haben. Ziel ist es, in Abspra­che mit der UN, den natio­na­len Regie­run­gen, den Grö­ßen der Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und des Finanz­sek­tors (wie Black Rock, Van­guard und Co.) die Demo­kra­tie zu umge­hen und ihre ver­meint­li­chen Res­te mit Struk­tu­ren eines Tota­li­ta­ris­mus - oder bes­ser gesagt, Nazis­mus - zu umgeben.

Sie betrei­ben mit­tels des “Resets” den Umbau der Welt in eine digi­ta­le Dik­ta­tur - es ist ein­fach eine Tat­sa­che. Das ist kei­ne Ver­schwö­rungs­theo­rie mehr - die Macher sind die Ver­schwö­rer und geben es sogar nach und nach öffent­lich zu - ihrer Macht so sicher. Ihr Ziel ist eine glo­ba­le Gover­nan­ce und unein­ge­schränk­te, unwi­der­ruf­li­che Herr­schaft zum Staats­ma­nage­ment in jedem Land. Die Demo­kra­tie ist aus Sicht des wich­tigs­ten Think Tanks des Groß­ka­pi­tals eine über­hol­te, maro­de Idee des 18. Jahr­hun­derts. Sie ist heu­te schon nur noch Maku­la­tur und eine blen­den­de Medu­sa. Aktu­ell wird sie ihrer Rol­le völ­lig ent­ho­ben, ja selbst Par­tei­en wer­den in kur­zer his­to­ri­scher Frist nicht mehr den Herr­schen­den von Nut­zen sein - wie ich in mei­nem Bei­trag → “Demo­kra­tie - die Medu­sa des Sys­tems (die Rol­le einer Schein­de­mo­kra­tie, zur Per­spek­ti­ve des Par­tei­en- & Wahl­sys­tems) beschreibe.

Die füh­ren­den Köp­fe der poli­ti­schen Land­schaf­ten in den Staa­ten der Atlan­tik­brü­cke sind mitt­ler­wei­le fast alle durch die Schu­le der Glo­bal Lea­ders for Tomor­row oder der Young Glo­bal Lea­ders gegan­gen. Sie ver­fol­gen ganz offen in ihren Län­dern einen beson­ders har­ten und kom­pro­miss­lo­sen Kurs zum Abbau demo­kra­ti­scher Rech­te - so auch in Deutsch­land die “Lea­der der Destruk­ti­on” der Regie­rungs­par­tei­en. Die­se Kader­schmie­de brach­te so ziem­lich alle poli­ti­schen Ent­schei­der des Wes­tens in der Gegen­wart her­vor, u.a. Ange­la Mer­kel, Jeff Bezos, Bill Gates, Tony Blair, Niko­las Sar­ko­zy, Emma­nu­el Macron, Jens Spahn und Anna­le­na Baerbock.

Politische Ökonomie

Die öko­no­mi­schen Bedin­gun­gen für die Men­schen wur­den mit Ansa­ge der Herr­schen­den gra­vie­rend ver­schlech­tert. Es war von Beginn an klar, dass sich Sank­tio­nen gegen Russ­land gegen uns selbst rich­ten wer­den. In der Fol­ge erlebt das Land eine bei­spiel­lo­se Infla­ti­on und Deindus­tria­li­sie­rung. Gleich­falls for­cier­te das Coro­na-Manage­ment zu einer (nach heu­ti­gen Erkennt­nis­sen) frag­wür­di­gen Pan­de­mie unter Lei­tung der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) einen Rück­gang der wirt­schaft­li­chen Leis­tungs­fä­hig­keit, inklu­si­ve einer dra­ma­ti­schen Zunah­me der Massenverarmung.

Ein Akt aus der frei­en Wirt­schaft - schau­en wir dar­auf - kon­kret auf Jene, die mit ihren Mega-Kon­zer­nen für staats­tra­gen­de Tech­no­lo­gien Umsät­ze erwirt­schaf­ten, die gan­ze Staats­haus­hal­te in den Schat­ten ste­hen las­sen. Tei­le von ihnen rie­fen im Juni 2017 in New York die “ID 2020” ins Leben (Grün­der: GAVI The Vac­ci­ne Alli­ance, IT-Kon­zern Micro­soft, der Rocke­fel­ler-Stif­tung zusam­men mit der Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on CARE, Unter­neh­mens­be­ra­tung Accen­ture, Design­fir­ma Ideo Org und den Koope­ra­ti­ons­part­nern US-Regie­rung, sowie EU-Kom­mis­si­on). Die ID 2020 steht für das Ziel, auf der Grund­la­ge der Bio­me­trie- und Block­chain-Tech­no­lo­gie welt­weit ein­deu­ti­ge digi­ta­le Iden­ti­fi­ka­ti­ons­for­men zu schaf­fen. Sie sag­ten, es gesche­he zum Woh­le der Men­schen in der frei­en Welt. Ist das glaub­haft oder geschah es zum Zwe­cke der Kon­trol­le über Jeden, sei­ne per­sön­li­chen Infor­ma­tio­nen und sein Leben?

Die IT-Revo­lu­ti­on und die Mög­lich­keit der Macht über Jeden und Alles nut­zen die pri­va­ten Groß­kon­zer­nen und Eli­ten objek­tiv als Mit­tel, um neue ille­ga­le Pro­fit­quel­len zu erschlie­ßen und um den phy­si­schen sowie → psy­cho­lo­gi­schen Krieg gegen die Bevöl­ke­rung zu opti­mie­ren. Die Daten­händ­ler aus dem Sili­con Val­ley und ande­re Hoch­tech­no­lo­gie­be­rei­che (inkl. Phar­ma und Rüs­tung) haben gigan­ti­sche Pro­fit­aus­sich­ten vor sich, die sie nach Marx jedes Risi­ko ein­ge­hen lässt (Karl Marx in einer Anleh­nung an ein Zitat von P. J. Dun­ning, 1860, das Karl Marx in einer Fuß­no­te im „Kapi­tal“ zur Cha­rak­te­ri­sie­rung des Pro­fits bekannt mach­te: “Das Kapi­tal hat einen Hor­ror vor Abwe­sen­heit von Pro­fit, wie die Natur vor der Lee­re. Mit ent­spre­chen­dem Pro­fit wird Kapi­tal kühn. 10 Pro­zent sicher, und man kann es über­all anwen­den; 20 Pro­zent, es wird leb­haft; 50 Pro­zent, posi­tiv wag­hal­sig; für 100 Pro­zent stampft es alle mensch­li­chen Geset­ze unter sei­nen Fuß; 300 Pro­zent und es exis­tiert kein Ver­bre­chen, das es nicht ris­kiert, selbst auf die Gefahr des Galgens”).

Die Poli­ti­sche Öko­no­mie des Mar­xis­mus zeigt uns, wohin die Ent­wick­lung der gesell­schaft­li­chen Pro­duk­ti­ons­ver­hält­nis­se geht. Für die in Aus­sicht ste­hen­den gigan­ti­schen Pro­fi­tra­ten ist das Mono­pol­ka­pi­tal zu jedem Ver­bre­chen bereit. Vor­aus­set­zung ist aller­dings ein Kapi­ta­lis­mus in sei­ner aus­sichts­lo­sen, kol­la­bie­ren­den Stu­fe, wie es aktu­ell mit dem west­li­chen ‘Unwer­te­sys­tem’ der Fall ist. Er ent­fal­tet die dunk­le Dik­ta­tur des Nazismus.

Staat contra Widerstand

Wider­ständ­ler - der ver­ein­nahm­te Staat unter­nimmt Alles, um sie aus­zu­schal­ten. Selbst das Bun­des­am­tes für Ver­fas­sungs­schutz stell­te zu der öffent­li­chen Demons­tra­ti­on vom 1. August 2021 gegen die Coro­na-Maß­nah­men in Ber­lin fest, dass sich nur ‚ein­zel­ne Mit­glie­der rechts­extre­mer Grup­pen‘ an dem Pro­test betei­ligt hät­ten und dass ‚Rechts­extre­mis­ten kei­nen prä­gen­den Ein­fluss auf die Demos‘ hät­ten. Ähn­lich ver­hielt es ich bei wei­te­ren Demons­tra­tio­nen gegen die Coro­na-Maß­nah­men oder deut­sche Kriegs­be­tei­li­gung u.a. durch Waf­fen­lie­fe­run­gen an die Ukrai­ne. Trotz­dem ent­war­fen die inter­na­tio­na­len ThinkTanks und Kon­zern­me­di­en eine Geschich­te nach der ande­ren für die Öffent­lich­keit, wie ultra-gewalt­tä­ti­ge Neo­na­zi-Hor­den über Ber­lin her­fie­len. Die ‘Polit­gauk­ler im Rei­chen­tag’ taten es ihnen gleich. Man berich­te­te aber nicht über die bereit­ge­stell­ten Schlä­ger­trupps der Anti-Antifa.

Ja - und der Staat selbst - zumin­dest sei­ne Res­te - wälzt alle Las­ten inkl. der Fol­gen der Infla­ti­on auf den Steu­er­zah­ler ab und wirft die Geld­druck­ma­schi­nen an. Jedem nor­mal Den­ken­den soll­te klar sein, wohin die Ver­ant­wort­li­chen die Segel gesetzt haben - in Rich­tung Deindus­tria­li­sie­rung in kur­zer Frist, Infla­ti­on, stil­le Ent­eig­nun­gen, Mas­sen­ar­beits­lo­sig­keit, Mas­sen­ver­ar­mung und Krieg mit noch viel schlim­me­ren Fol­gen. Dass das die Macher im Bun­des­tag und in den Lan­des­par­la­men­ten genau­so wis­sen, steht außer Fra­ge. Das bedeu­tet aber im Umkehr­schluss, dass sie nicht ihrem Eid ver­pflich­tend gehan­delt haben, son­dern aus kri­mi­nel­ler Ener­gie, kor­rup­ten und ent­mensch­lich­ten Motiven.

Die Ver­ant­wort­li­chen dafür gehö­ren auf die Anklagebank.

Er ist zurück.

Der Faschis­mus kam nicht in brau­nen Uni­for­men (noch nicht) - er sag­te nicht: „Ich bin der Faschis­mus“. Er sag­te: „Ich ret­te euch vor einem Feind.“ Der Feind ist die Angst. Die Angst wird wie­der und wie­der in den Köp­fen ein­ge­häm­mert. Sinn­bil­der für Angst sind ein (gezüch­te­ter) Virus, der ras­sisch min­der­wer­ti­ge Feind im Osten, Kli­ma­än­de­run­gen (die es seit der Exis­tenz der Erde gibt), ja sogar Selbst­den­ken­de. Mit Angst und Spal­tung hält das kor­rup­te, nazis­ti­sche Regime die Mas­sen nie­der. Eine Mas­se folgt ihrem Schläch­ter. Der Faschis­mus war im Wes­ten nie weg - umso mehr ist er jetzt zurück. Die Anfän­ge sind bewältigt.

Das Ruder wen­den? Es ist ohne Zwei­fel nicht durch Neu­wah­len mög­lich. Das Gesche­he­ne ist sys­tem­be­dingt - das Ver­bre­chen des erneut gewach­se­nen Nazis­mus dem Sys­tem inhä­rent. Zwei grund­le­gen­de Lager ste­hen sich im ant­ago­nis­ti­schen Inter­es­sen­ge­gen­satz gegen­über. Das obers­te Finanz­ka­pi­tal und sei­ne Hel­fer haben sich selbst als Feind ent­larvt. Sie ste­hen mit dem Sys­tem, das ihre Macht bis jetzt erhielt, unver­söhn­lich den Inter­es­se der gro­ßen Mas­se, die nach nach Frie­den und sozia­ler Gerech­tig­keit strebt, gegenüber.

Die­sem Feind - der die Anfän­ge des Faschis­mus voll­zo­gen hat - kön­nen wir uns stel­len oder ihn negie­ren, um ihm bedin­gungs­los zu fol­gen. Wir kön­nen ihn aber weder beleh­ren, noch bekeh­ren, noch wird er sei­ne Stel­lung auf­ge­ben - das Sys­tem steht zur Disposition.

Zeichen des Faschismus

Und nicht ver­ges­sen, → Nazis­mus ist kei­ne Erschei­nung ein­zel­ner Per­so­nen oder Grup­pen, son­dern eine gesell­schaft­li­cher Erschei­nung. Faschis­mus ist dem aktu­el­len Sys­tem des staats­mo­no­po­lis­ti­schen Kapi­ta­lis­mus inhä­rent (inne­woh­nend). Von einem real exis­tie­ren­den Faschis­mus in Deutsch­land in der heu­ti­gen Zeit müs­sen wir tat­säch­lich reden, weil der wei­test­ge­hend voll­stän­di­ge Kom­plex an Eigen­schaf­ten im Kon­text mit dem Begriff zutrifft, ins­be­son­de­re aber mit sei­nen öko­no­mi­schen Bedin­gun­gen. Eine oder eini­ge Eigen­schaf­ten aus dem Zusam­men­hang her­aus­ge­ris­sen oder als Argu­ment für eine Gegen­kri­tik genom­men (wie es dem aktu­el­len Sys­tem erge­be­ne What­a­bou­tis­mus-Pre­di­ger gern gegen ihre Geg­ner dif­fa­mie­rend vor­neh­men), las­sen kei­ne ein­deu­ti­ge Klas­si­fi­zie­rung einer Erschei­nung als Faschis­mus zu. Im Fal­le Deutsch­land sind aber wie­der alle Merk­ma­le erfüllt.

!!! Die → Zei­chen des Faschis­mus erle­ben wir berei­tes in allen sei­nen Aspek­ten und Facetten !!!

Wie nennt man eine Zeit - die­se Fra­ge an alle Zweif­ler -, in der viel mehr Schein als Sein eine töd­li­che Dik­ta­tur her­vor­ruft? Wie nennt man die­se Zeit? Freun­de, bit­te sagt es mir. Fra­gen wir uns selbst:

  • Wenn die Mas­se der füh­ren­den Poli­ti­ker vor dem Bösen warnt und es doch durch ihre Poli­tik hervorruft, …
  • Wenn die­se Poli­ti­ker das Grund­ge­setz fei­ern und in ihrem Han­deln Dik­ta­tur befördern, …
  • Wenn Poli­ti­ker Brot und Was­ser ver­spre­chen und Ver­pes­te­tes verteilen, …
  • Wenn Poli­ti­ker Gerech­tig­keit pre­di­gen und doch die Benach­tei­lig­ten verhöhnen, …
  • Wenn Poli­ti­ker ethi­sche Wer­te auf­ge­ben und der Inqui­si­ti­on Werk­zeug werden, …
  • Wenn Poli­ti­ker schwin­den­de Gemein­schaft bekla­gen und Apart­heid praktizieren, …
  • Wenn Poli­ti­ker Sta­tis­ti­ken begrün­den, damit aber → Wahr­hei­ten verfälschen, …
  • Wenn Poli­ti­ker Volks­ge­sund­heit erwar­ten, um Volks­schäd­lin­ge auszumachen, …
  • Wenn sie mit einem „Nie wie­der“ vor Krieg und Faschis­mus war­nen, die sel­ben Poli­ti­ker aber nazis­ti­sche Poli­tik betreiben …
  • Mehr Input und Schluss­fol­ge­run­gen dazu in mei­nem Port­Wo­ling-Bei­trag → “Wie man das nennt”.
Wissen, Vision und Handeln

Es gilt Klar­heit über die­sen Geg­ner zu besit­zen - Klar­heit über sein Den­ken, sei­ne Stra­te­gien und sein Han­deln. Es gilt zu wis­sen, wo er stet. Es gilt zu wis­sen, um unser Han­deln aus­zu­rich­ten. Es gilt für uns, Zie­le und Wege im anti­fa­schis­ti­schen Kampf zu ent­wi­ckeln und zu haben.

Die Welt benö­tigt eine neue Visi­on, sofern sie und jeder Ein­zel­ne von uns nicht als Fraß der Olig­ar­chie und Nazis­ten enden will. Mit dem → “Mani­fest für eine Neue Moder­ne” ver­su­che ich einen Ansatz zu fin­den und mit mei­nem → Modell für eine Neue Moder­ne ein Gesell­schafts­mo­dell. Bereits im Jahr 2014 stell­te ich mir in einem Leit­ar­ti­kel die Fra­ge, was zu tun ist - sie­he Arti­kel → “Leit­ar­ti­kel - Was tun - Teil 1″. Heu­te fra­ge ich mich mehr denn je, was bleibt uns zu tun im Ange­sicht des erstar­ken­den Faschis­mus, der die Anfän­ge bereits voll­zo­gen hat? Vor die­sem Hin­ter­grund wer­de ich in einem geplan­ten Bei­trag “Was tun - Teil 2” die Gedan­ke auf heu­te trans­por­tie­ren und aktualisieren.

Für ein Han­deln im Fol­gen­den eine essen­zi­el­le Mani­fes­ta­ti­onUnser Feind, unse­re Losung”.

Unser Feind

Der Feind des huma­nis­ti­schen Wesens ist sein Klas­sen­feind - das obers­te Finanz­ka­pi­tal, die indus­tri­el­len Inter­es­sen­kom­ple­xe (u.a. Phar­ma, Rüs­tung, staats­tra­gen­de Tech­no­lo­gien in pri­va­ter Hand) und des­sen Ten­ta­keln in der gekauf­ten, gebrief­ten → Poli­ti­schen Klas­se. Er ist der unver­söhn­li­che Feind unse­rer Klas­se der Werk­tä­ti­gen, aller Benach­tei­lig­ten und Ausgegrenzten.

Die 3 Funk­tio­nen sei­nes Wahn­sinns: Unter­wer­fung, Maxi­mal­pro­fit, Neu­auf­tei­lung der Welt.

Die Anfän­ge des Faschis­mus im neu­en Gewand sind voll­zo­gen. Sei­ne Dik­ta­tur nimmt an Fahrt auf, wie fol­gen­de äuße­re Merk­ma­le belegen:

  1. Er schreibt die Geschich­te neu.
  2. Er war im west­li­chen Teil der BRD nie weg!
  3. Er for­ciert → Mili­ta­ris­mus und Revanchismus.
  4. Er beharrt auf sei­nen neo­ko­lo­nia­len Ansprüchen.
  5. Er lehnt mit sei­ner Stim­me die UN-Reso­lu­ti­on zur Äch­tung des Nazis­mus ab und tritt damit das „Nie Wie­der“ mit sei­nen Füßen.
  6. Er lie­fert zuneh­mend die öko­no­mi­sche Basis zur Radi­ka­li­sie­rung in Rich­tung eines auto­ri­tä­ren, bür­ger­li­chen Repressionsregimes.
  7. Er steht an der Sei­te eines neo­fa­schis­ti­schen Sys­tems in der Ukrai­ne und bil­ligt die aus­gren­zen­de, ent­mensch­lich­te, tota­li­tä­re Will­kür­herr­schaft der Macht­ha­ber in Kiew.
  8. Er orga­ni­siert mehr denn je das Ster­ben der Frei­heit durch eine gelenk­te Schein­de­mo­kra­tie in Rich­tung einer offe­nen, ter­ro­ris­ti­schen Dik­ta­tur der reak­tio­närs­ten, chau­vi­nis­tischs­ten, am meis­ten impe­ria­lis­ti­schen Elemente.
  9. Er voll­zieht zu sei­nen Zwe­cken zuneh­mend eine Gleich­schal­tung der Gewal­ten des Staa­tes inkl. der Judikative.
  10. Er ver­ein­nahmt und zweck­ent­frem­det staats­tra­gen­de Tech­no­lo­gien - ja, de-fac­to sogar Ethik und Wis­sen­schaft, die er defor­miert nach sei­nem Bild.
  11. Er gau­kelt uns mit dem ver­lo­ge­nen Wahl- und Par­tei­sys­tem eine Demo­kra­tie vor - der Wäh­ler aber hat zur Wahl nur die Nicht­wahl oder sei­nen Schlächter.
  12. Er ver­ein­nahmt per­fi­de Alles & Jeden. → Mas­sen­über­wa­chung ohne Legi­ti­ma­ti­on - “er darf das”.
  13. Er wen­det mit abso­lu­tis­ti­scher Sicher­heit die Bedeu­tung von The­men wie Ethik, Moral, Wahr­heit, Demo­kra­tie, selbst von Faschis­mus um 180 Grad.
  14. Er voll­zieht einen selek­ti­ven oder qua­li­ta­ti­ven Popu­lis­mus, in des­sen Ergeb­nis die Bür­ger ihre Rech­te abge­tre­ten haben.
  15. Er for­ciert eine Ver­än­de­rung des zivi­li­sa­to­ri­schen Spre­chens als Teil eines Dezivilisierungsprozesses.
  16. Er betreibt eine Ent­ta­bui­sie­rung des Revan­chis­mus und Mili­ta­ris­mus. Wann ord­nen sie Hit­ler neu ein, weil er gegen Russ­land mobilisierte?
  17. Er beraubt uns in einer Sala­mi­tak­tik aller Grund­rech­te - bringt ein sich selbst ermäch­ti­gen­des Not­stands­ge­setz nach dem anderen.
  18. Er voll­zieht insti­tu­tio­nel­len → Ter­ror gegen die eige­ne Gesell­schaft. Ja, er zer­stört sogar den Mit­tel­stand und Kleinselbständige.
  19. Er leis­tet der Bana­li­tät des Bösen (nach Han­nah Are­ndt, †1975, Theo­re­ti­ke­rin, Publi­zis­tin) Vor­schub bis zur Vollendung.
  20. Er betreibt “Volks­ge­sund­heit” als beson­de­res Geschäft und initi­iert dazu unge­ach­tet des Nürn­ber­ger Kodex → Eutha­na­sie, → Zwangs­kenn­zeich­nung, Denun­zi­an­ten­tum.
  21. Er erzeugt Spal­tung, Feind­bil­der, Angst, um über die Mas­se herr­schen zu kön­nen. Selek­tie­ren ist sein Über­le­bens- und Herrschaftsprinzip.
  22. Er blen­det das Bewusst­sein der Men­schen mit wie­der­ho­len­der → Pro­pa­gan­da, neu­es­ten Tech­no­lo­gien und Leit­me­di­en. Sei­ne Geg­ner dif­fa­miert er in end­lo­sen Kam­pa­gnen als Holo­caust-Leug­ner, anti­se­mi­ti­sche Ver­schwö­rer und Esoteriker.
  23. Er ris­kiert für sei­ne Zie­le Alles, unse­re Exis­tenz - das Leben auf der Erde.
  24. Er arbei­tet heu­te an neu­en, abscheu­li­chen, ver­hee­ren­den Waf­fen - auch neu­en Biowaffen.
  25. Er steht für deut­sche Pan­zer an rus­si­schen Gren­zen, Krie­ge und → 17jährige Krie­ger.
  26. Er betreibt mas­si­ve Waf­fen­lie­fe­run­gen für Krie­ge und ver­bre­che­ri­sche Kriegs­pla­nun­gen zum erneu­ten Feld­zug gen Osten.
  27. Er meint tat­säch­lich, einen Gro­ßen Krieg auf Ost­eu­ro­pa begren­zen zu kön­nen. Für Maxi­mal­pro­fit ist er zu Allem bereit - auch zum 3. Welt­krieg - bei der Gefahr des eige­nen Untergangs.
Unsere Losung

Der Feind steht im eige­nen Land. „Der Haupt­feind des deut­schen Vol­kes steht in Deutsch­land: der deut­sche Impe­ria­lis­mus, die deut­sche Kriegs­par­tei, deut­sche Geheim­di­plo­ma­tie.“ (Zitat: Karl Lieb­knecht, Reden, Auf­sät­ze, Ber­lin 1952, S.296-301).

Unse­re Losung - auf­bau­end auf der Losung von Weimar:

Wir Unter­drück­ten, Betrof­fe­nen und Ver­folg­ten stel­len den Kampf erst ein, wenn dem Feind das Hand­werk gelegt ist und der letz­te Schul­di­ge der seit Jahr­zehn­ten von der US-Admi­nis­tra­ti­on und NATO glo­bal ange­zet­tel­ten Krie­ge, der initi­ier­ten, mör­de­ri­schen Eutha­na­sie (Bio­waf­fen­pro­gram­me, Geno­zid, initi­ier­te Pan­de­mie, men­schen­ver­ach­ten­de Fol­ge­maß­nah­men, Pro­fi­teu­re) sowie des chro­ni­schen, mas­si­ven, in die Irre lei­ten­den, Angst und Spal­tung erzeu­gen­den psy­cho­lo­gi­schen Krie­ges gegen die Hir­ne der Men­schen (ver­ant­wort­li­che Stra­te­gen und Sys­tem­me­di­en) vor den Rich­tern der Völ­ker stehen.

Unse­re Losung und unse­re Tat ist die Ver­nich­tung des in unse­rer Zeit erneut errich­te­ten Nazismus.

Der Auf­bau einer neu­en, mul­ti­po­la­ren Welt - einer Neu­en Moder­ne -, der Auf­klä­rung, des gegen­sei­ti­gen Respekts, Gebens und Neh­mens, der Acht­sam­keit, des Frie­dens, der Frei­heit, Mensch­lich­keit und Wah­rung der Schöp­fung ist unser Ziel.

Völ­ker hört die Signa­le! Fight for your Right!“

*

👇🏻👇🏼 FLUGBLÄTTER 👇🏽👇🏾

2023-09-11 - Flugblatt - Bildautor Woling
2023-09-11 - Flug­blatt - Bild­au­tor Woling

*

2023-09-08 - Flugblatt - Bildautor Woling
2023-09-08 - Flug­blatt - Bild­au­tor Woling

*

2023-09-15 - Flugblatt - Bildautor Woling
2023-09-15 - Flug­blatt - Bild­au­tor Woling

*