20.01.1942 @ Protokoll des Wahnsinns

Geschichte Port Woling - Liebe Freunde, ich erinnere an ein Dokument des Nationalsozialismus


Das Wannensee-Protokoll

Geschichte im Spiegel

Nazi-Par­tei­grö­ßen orga­ni­sier­ten den Holocaust!
Nein, ich rede nicht vom Dresd­ner Auftritt
des Nazi-Pro­pa­gan­dis­ten »Hoekk­ler« im Jahr 2017,
ich erin­ne­re an kaum in Wor­te Fassbares.

Ich erin­ne­re an Geschichte,
vom an einem Tag beschlos­se­nen, systematischen,
mil­lio­nen­fa­chen Ent­rech­tun­gen und Massenmorden
gegen Zivi­lis­ten, Juden und Ausgegrenzte.

Ort der Wannenseekonferent 1942 - Bild von pixabay.com, unter der CC0 Public Domain zur freie Nutzung
Ort der Wan­nen­see­kon­fe­rent 1942 - Bild von pixabay.com, unter der CC0 Public Domain zur freie Nutzung

Am 20. Janu­ar 1942
pas­sier­te das UNFASSBARE,
nicht men­schen­mög­lich Erscheinende
in einer Vil­la am Wann­see in Berlin.

» Das Wan­nen­see-Pro­to­koll «

Die größ­ten Ver­bre­chen seit Menschengedenken
wur­den zur Wan­nen­see­kon­fe­renz beschlossen.
Die Bana­li­tät des Bösen (Han­nah Arendt) -
das für unmög­lich Gehal­te­ne nahm sei­nen Lauf.

MENSCHEN regel­ten ganz legal
die Tötung von Mas­sen an Menschen.
MENSCHEN TÖTEN Mil­lio­nen MENSCHEN.
Kann man das Unfass­ba­re über­haupt begreifen?

GENAU DAS began­nen 15 hoch­ran­gi­ge Vertreter
der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Reichsregierung
und der SS-Behör­den unter SS-Füh­rer Heydrich
für betei­lig­te Insti­tu­tio­nen zu koordinieren.

Sie beschlos­sen die unmensch­lichs­te TIMELINE,
die “End­lö­sung”, Ver­fol­gung und Vernichtung
sowie Art des Vor­ge­hens für Massentötungen
von gro­ßen Tei­len der Zivilbevölkerung.

Der Umfang war so gewaltig,
dass es sogar neu­er Tech­no­lo­gien bedurfte
zur Tötung und Besei­ti­gung von Getöteten.
Auch dafür wur­de gesorgt.

EINGELEITET wur­de das Unfass­ba­re am 30.01.1933
maß­geb­lich mit der Machtergreifung
und Macht­über­ga­be an Hitler
sowie der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen NSDAP.

Am 15.09.1935 folg­te eine ver­ord­ne­te, massive
Umge­stal­tung von Staat und Rechtsgrundlagen
mit den Nürn­ber­ger Geset­zen (Blut­schutz­ge­setz,
Reichs­bür­ger­ge­setz, Reichsflaggengesetz).

Heu­ti­ge Gefähr­der von Men­schen & Menschlichkeit,
es sind die Täter in der Poli­ti­schen Klas­se.
Es sind auch radi­ka­le Gefähr­der und Nationalisten -
gedul­det in Deutsch­land und in Europa.

Sie leug­nen nicht die ver­bre­che­ri­sche Geschichte
leis­ten aber Alles, dass sie sich wiederholt.
Sie ent­wach­sen der Bana­li­tät des Bösen und sind
Steig­bü­gel­hal­ter für neu­en Nationalsozialismus.

Sie pla­nen heu­te schon wie­der die Mechanismen
zur Gleich­schal­tung von Staat & Nationalismus
Ihre Mach­te­robe­rungs­pha­se ist eingeleitet -
neu­er Nazis als Teil der Plä­ne der Herrschenden.

Der­weil zer­bricht die Demo­kra­tie am Wahnsinn
macht­gei­ler, lob­by-gesteu­er­ter Scheindemokraten,
um die Feh­ler alter Regie­run­gen zu wiederholen
und für Mor­gen ande­re Ergeb­nis­se vorzugaukeln.

Man­gels glaub­haf­ter huma­nis­ti­scher Gemeinschaften
leis­ten Regie­ren­de den Nazis erneu­ten Vorschub.
Tra­gi­sche Ana­lo­gie der Geschichte?
Selbst- & Frei­den­ker sowie Kämp­fer braucht das Land.

Das Wan­nen­see-Pro­to­koll -
Pro­to­koll des Wahn­sinns oder Böses mit System?

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.