Zum Informationsgehalt des ÖRR

Aktuelles Port Woling - Menschen wie den professionellen Putschisten und Gründer des Telegram-Kanals NEXTA braucht und fördert der Westen u.a. mit Hilfe seiner Medien, wie dem öffentlich-rechtlicher Rundfunk (ÖRR)


ARD konsumieren?

Wel­chen Infor­ma­ti­ons­ge­halt hat die Tages­schau(?) … (aus Grün­den …) Wert = NULL. Die Goe­b­bels-Schnau­ze habe ich seit Mona­ten abgeschaltet.

Den­ken! D.h. - Din­ge in ihrem Wesen, in der Grund­sätz­lich­keit, aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven, acht­sam, im Zusam­men­hang, in der Ent­wick­lung - also dia­lek­tisch betrachten.

In die­ser Zeit - erwart­bar und durchschaubar …
… die Dop­pel­mo­ral und das übli­che Negie­ren eige­ner Maß­stä­be durch Part­or­gs der → Poli­ti­schen Klas­se in ana­lo­gen, zurück­lie­gen­den Fäl­len … und die par­al­le­le Bericht­erstat­tung der gleich­ge­schal­te­ten Medi­en (ARD & Co. - Pres­se, Funk und TV).

Wer aktu­ell die pro­pa­gan­dis­ti­schen Reak­tio­nen des Wes­tens auf die Mins­ker Ereig­nis­se (in Minsk gestopp­ter Ryan­air-Flug) ein­ord­nen will, braucht nur in der Geschich­te nach­zu­schla­gen. Am 03.07.2013 wur­de das Flug­zeug des Prä­si­den­ten Boli­vi­ens Mora­les in Wien zur Lan­dung gezwun­gen und durch­sucht, weil man den Whist­leb­lower Edward Snow­den an Bord vermutete.

Ein ähn­li­cher Vor­gang war die erzwun­ge­ne Lan­dung eines weiß­rus­si­schen Flug­zeugs in der Ukrai­ne im Jahr 2016. Ein an Bord befind­li­cher Arme­ni­er, der bis 2014 in der Ukrai­ne gelebt hat­te und ein Geg­ner des Mai­dan war, wur­de aus dem Flug­zeug geholt.

In bei­den Fäl­len gab es vom schein­hei­li­gen “Wer­te­wes­ten” kei­ne For­de­run­gen nach Sanktionen.

Und was den Typen »Pro­test­se­witsch« betrifft, den der Wes­ten (wie so Vie­le) in sei­nen Think-Tanks zum Leben erweck­te und in sei­nen Leit­me­di­en zum Oppo­si­tio­nel­len sti­li­sier­te, gibt es kurz nur Fol­gen­des zu sagen. Die­ser pro­fes­sio­nel­le Put­schist und Grün­der des Tele­gram-Kanals NEXTA (de fac­to einer Schu­le für Sabo­teu­re im öst­li­chen Infor­ma­ti­ons­raum) hat einen neo­na­zis­ti­schen und anti­kom­mu­nis­ti­schen Hin­ter­grund. Sol­che Leu­te braucht und för­dert der Wes­ten. Ich rede hier gar nicht von den jähr­li­chen geschichts­ver­ges­se­nen Nazi-Kund­ge­bun­gen und -Ver­herr­li­chun­gen im bal­ti­schen Raum - gedul­det und unter den Augen der EU. Der Mann ist ein Sym­pa­thi­sant der Paho­nia-Abtei­lung-4, einer weiß­rus­si­schen, natio­na­lis­ti­schen Miliz, sowie des neo­na­zis­ti­schen Asow-Batail­lons. Es gibt von ihm genü­gend Bil­der im Inter­net (ob mit oder ohne Thor-Stei­nar-Jacke), die ihn mit­ten in Neo­na­zi-Kund­ge­bun­gen (mit und ohne aus­ge­streck­ter Hand) zeigen.

2021-05-26 - Flugblatt - Autor Woling
2021-05-26 - Flug­blatt - Autor Woling

Die Poli­ti­sche Klas­se hat uns auch in die­sem Fall erneut deut­lich gezeigt, dass ihnen ein Hit­ler­gruss zei­gen­der Nazi wich­ti­ger ist, als ihr ver­lo­ge­nes Bekennt­nis zu Frie­den und Antifaschismus.

Der Wes­ten war immer Initia­tor zur Vor­be­rei­tung soge­nann­ter Farb­re­vo­lu­tio­nen, Regi­me­ch­an­ges und Desta­bi­li­sie­run­gen gan­zer Staa­ten - im Osten wie im ara­bi­schen und Mit­tel­meer­raum -, Regio­nen, die ganz beson­ders die Begehr­lich­kei­ten des Wes­tens weck­ten. Der Wes­ten war/ist damit Orga­ni­sa­tor von allen Fol­gen wie Krieg, Ter­ror, Aus­gren­zung, Elend, Flucht und Ver­trei­bung. Das liegt in der Natur der Sache - im Mono­pol­ka­pi­ta­lis­mus begründet.

Ter­ro­ris­ten, Natio­na­lis­ten und Faschis­ten zu unter­stüt­zen, war immer legi­ti­mes Werk­zeug des Wes­tens und sei­ner Five Eyes.

Was hier also in den Fokus gehört, sind nicht Natio­na­lis­ten, Faschis­ten und käuf­li­che Arm­se­lig­kei­ten wie »Pro­test­se­witsch und Kra­val­ny«, son­dern der durch­schau­ba­re, kon­ti­nu­ier­li­che, unge­sühn­te insti­tu­tio­nel­le sowie Staats­ter­ro­ris­mus des Wes­tens, der das Brau­ne Pack und Krie­ge fabriziert.

Und noch­mal die Frage:
ARD kon­su­mie­ren? Nein Dan­ke - Denken!

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.