Das System krankt

Aktuelles Port Woling - Ist das System der EU zukunftsfähig?


Die EU krankt - brauchen wir einen Neustart?

RESTART EUROPE NOW!

OHNE NATO, ohne US-Dik­tat & gegen Natio­na­lis­mus! Ein Gebot der Zeit?

DIE LUFT BRENNT und die Men­schen sit­zen in der ers­ten Rei­he bei der EM.” Fast unbe­ach­tet ver­sagt die EU als Gemein­schaft kläg­lich ohne eige­ne Souveränität.

AUSDRUCK DESSEN ist nicht nur das Refe­ren­dum in Groß­bri­tan­ni­en. Die jun­gen Genera­ti­on - vor­wie­gend eine Genera­ti­on des unbe­las­te­ten, offe­nen Mit­ein­an­ders und der frei­en, glo­ba­len Mög­lich­kei­ten - ver­steht die Welt nicht mehr. Was ist da los?

WIE LANGE besit­zen die Men­schen noch Ele­men­ta­res, wie …

  • … die Luft, um zu Atmen …
  • … das Land, um sich frei­heit­lich zu bewegen …
  • … den Boden, um zu pflanzen …
  • … Gesund­heit und Ver­stand, um zu teilen …
  • … die Gemein­schaft, um zu geben und zu nehmen …
  • … eige­ne Ver­ant­wor­tung, um sich zu entfalten .…
  • … die Pri­vat­sphä­re, um eige­ne Iden­ti­tät zu wahren …
  • … den Him­mel, um unter der Son­ne zu glauben …
  • … den Frie­den, um zu träu­men und zu leben … … den Nächs­ten, um zu lieben?

KLEINSTAATEREI” - sie war noch nie Garant für Frie­den oder Sta­bi­li­tät. 2000 Jah­re mensch­li­che Unter­drü­ckung, Ver­nich­tung und Krie­ge auf dem euro­asia­ti­schen Kon­ti­nent bewei­sen es. Der nächs­te gro­ße Krieg wäre der Letzte.

STRÄFLICHST hat die bis­he­ri­ge EU Wesent­li­ches und Fun­da­men­ta­les in sei­ner Funk­ti­on ver­nach­läs­sigt - ja die Men­schen in vie­len Din­gen in Herr­scher­ma­nier igno­rant übergangen.

DE FACTO fehlt heu­te ein wahr­haf­ter Respekt vor den mora­li­schen Wur­zeln des Zusammenschlusses.

DIE GROSSE IDEE - die eines gemein­sa­men Kon­ti­nents - sie ist in Gefahr UND mit ihr Existentielles.

PARLAMENTARIER HABEN VERSAGT. Aus ver­meint­lich siche­rer Posi­ti­on her­aus in ihren Ses­seln des EU-Par­la­ments haben die hoch­be­zahl­ten Brüs­se­ler Poli­ti­ker den Men­schen kein Gefühl der Zusam­men­ge­hö­rig­keit ver­mit­teln können.

ES FEHLT DER GLAUBE an das Poten­ti­al der EU. Es fehlt der Glau­be dar­an, die Gemein­schaft für Alle erfolg­reich gestal­ten zu kön­nen und euro­päi­sche Sicher­heit zu gewährleisten.

DAS EU-PROGRAMM braucht einen neu­en Code.

IT’S TIME TO SAY STOP!

IF NOT - IT WILL BREAK!

AND - RESTART EUROPA!

THEN - CONFIGURE NEW THE UNION!

DAS POLITISCHE SYSTEM der EU - es bedarf drin­gend einer sta­bi­len, neu­en euro­päi­schen Gemein­sam­keit bei Wah­rung indi­vi­du­el­ler Struk­tu­ren - gegen auf­kei­men­de Kriegs­ge­fah­ren, gegen Säbel­ras­seln, gegen über­all auf­kei­men­den Natio­na­lis­mus, gegen ein stän­di­ges Dik­tat einer hege­mo­ni­al agie­ren­den, respekt­lo­sen US-Admi­nis­tra­ti­on - FÜR Sta­bi­li­tät, Tole­ranz, Gerech­tig­keit und Frieden.

DER SICHERHEITSFAKTOR - er bedarf einer neu­en Grö­ße, einer stabilen

Sicher­heits­part­ner­schaft, eines neu­en Sicher­heits­pakts mit einer obers­ten Dok­trin des Frie­dens - OHNE USA, OHNE NATO - für neue gemein­schaft­li­che Sicher­heit vom Nord­at­lan­tik bis zum Ural.

DER WIRTSCHAFTSRAUM - er bedarf eines neu­en frak­ta­len Fun­da­ments für sta­bi­le, frei­heit­li­che, gleich­be­rech­tig­te und gemein­sa­me wirt­schaft­li­che Struk­tur­merk­ma­le sowie funk­tio­na­le Ver­flech­tun­gen - OHNE Dik­ta­te wirt­schaft­li­cher und mili­tä­ri­scher Kom­ple­xe von Olig­ar­chen und Lob­by­is­ten - im bes­ten Fall des gesam­ten euro­asia­ti­schen Kon­ti­nents vom Ärmel­ka­nal bis zur Bering­stra­ße - OHNE gehei­me Dik­ta­te, wie TTIP oder CETA.

SOZIALES UND UMWELT - sie bedür­fen obers­ter Prio­ri­tät im Wir­ken der Gemein­schaft. Lasst die­se Gemein­schaft zusam­men u.a. ein grund­sätz­li­ches Ein­kom­men für alle Men­schen anstre­ben. Lasst die­se Gemein­schaft die Ener­gie­wen­de und den öko­lo­gi­schen Fak­tor zusam­men meis­tern - denn nur gemein­sam ist es möglich.

ES GEHT UM NICHTS GERINGERES, als den Frie­den in Euro­pa zu bewah­ren und allen Men­schen in einer gro­ßen Gemein­schaft mehr sozia­le Gerech­tig­keit zu brin­gen. Es geht aber auch dar­um, glo­bal neue Sta­bi­li­tät und Lösun­gen für fun­da­men­ta­le Pro­ble­me einzubringen.

UM DIE ZUKUNFT zu erah­nen, bedarf es kei­ner Glas­ku­gel, son­dern nur des Blicks in die Geschich­te und zu den Ursa­chen fun­da­men­ta­ler glo­ba­ler Probleme.

WAS TUN & WIE? Neue, ehr­li­che, trans­pa­ren­te, demo­kra­ti­sche Instru­men­te zur Gestal­tung müs­sen her! UND es erfor­dert die Schaf­fung sowie Siche­rung eines stän­di­gen, sich selbst tra­gen­den Ver­bes­se­rungs­pro­zes­ses in einer euro­päi­schen demo­kra­ti­schen Struk­tur, aber auch in natio­na­len Parlamenten.

ZUM VERGLEICH - Unter­neh­men sind nur dann erfolg­reich, wenn sie den Erfolg orga­ni­sie­ren - ihn qua­si bewusst sicher­stel­len unter Ein­be­zie­hung ALLER Betei­lig­ten. War­um tun das nicht die Par­la­men­te - war­um tut das nicht Europa?

DAS REZEPT DAFÜR? “Nie­mand hat die Weis­heit mit Löf­feln gefres­sen” - aber drei Grund­prin­zi­pi­en sind ele­men­tar - (a) es geht nur ohne Miss­brauch und Abso­lu­tis­mus der Macht - (b) es geht nur gemein­sam unter Ein­be­zie­hung Aller in einem plu­ra­lis­ti­schen Umfeld - © es geht nur mit Ver­nunft gemäß dem fran­zö­si­schen Auf­klä­rer Voltaire.

HANDELN WIR und dis­ku­tie­ren wir für eine neue euro­päi­sche Uni­on - (1.) unab­hän­gig von der Poli­ti­schen Klas­se - (2.) fern der Natio­na­lis­ten - (3.) in Foren einer Neu­en Moder­ne, unter ande­rem in der über­par­tei­li­chen Initia­ti­ve → restart-europe-now.eu

NUR GEMEINSAM SIND WIR ZUKUNFTSFÄHIG - das ist die unum­stöß­li­che Wahr­heit für uns Alle. RESTART EUROPE NOW!

*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.